ABAP-Programmierung. Fortgeschrittene Programmiertechniken by Rainer Riekert

By Rainer Riekert

Show description

Read or Download ABAP-Programmierung. Fortgeschrittene Programmiertechniken für ABAP PDF

Similar german_3 books

German Infantry in action, WWII

This 16th installment within the WARMACHINES sequence presents a special examine the uniforms and kit utilized by front line infantrymen of Nazi Germany in the course of WWII in gorgeous colour images, as re-enacted through the second one conflict team and Fallschirmjger historic re-enactors. This e-book is like having a look via a window to the earlier, entire with Kbelwagen, Schwimmwagen, 20 mm Flak 38, Zundapp KS600, and Tatra OT-810 (Sd.

Additional resources for ABAP-Programmierung. Fortgeschrittene Programmiertechniken für ABAP

Example text

Sollen mehrere Werte gleichen Typs definiert werden, ist vermutlich die erste Lösung zu bevorzugen. Fallen zu einem Schlüssel mehrere Werte verschiedenen Charakters an, ist es sinnvoll, eher den nicht-Key-Bereich der Tabelle zu erweitern.

Auch ON CHAIN-INPUT entspricht dem Pendant bei einfachen FIELDAnweisungen und bewirkt, dass das Modul aufgerufen wird, wenn der Feldinhalt mindestens eines Elements der Kette nicht initial ist. Wird während der Verarbeitung eines der Module eine E-Message ausgeben, sind nur die in der CHAIN-Kette angegebenen Felder eingabebereit. Der Benutzer muss den Fehler entweder innerhalb dieser Felder beheben oder ein Exit-Command auslösen. Ein Dynpro-Feld kann beliebig oft in der Ablaufsteuerung eines Dynpros verwendet werden.

Im Beispielprogramm wird nicht direkt Bezug zur technischen Repräsentation des Typs genommen. Es genügt demnach, die Konstante der Typgruppe dem neuen Datentyp anzupassen. Kapitel 1 – Grundlagen zur ABAP-Programmierung Die Lesbarkeit des abgebildeten Programmes kann nochmals gesteigert werden, wenn für Typgruppen kürzere Namen als der im Bespiel benutzte (ZBUCH) verwendet wird. 4 Einstieg in Typgruppe anlegen (© SAP AG) Typgruppen können sinnvoll eingesetzt werden, wenn eigene Datentypen deklariert werden müssen, die in mehreren Programmen Verwendung finden.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 4 votes

admin