Das Lied von Eis und Feuer 6. Die Königin der Drachen. by George R. R. Martin

By George R. R. Martin

Daenerys Targaryen, die letzte aus dem Geschlecht der Drachenk?nige, wird von Rachegel?sten verzehrt. Mit ihren drei jungen Drachen zieht sie zu den Stadtstaaten, um dort S?ldner f?r ein Heer anzuwerben - allerdings sind die dortigen Sklavenh?ndler nicht gerade angenehme Gesch?ftspartner. Unterdessen sieht Robb Stark seine likelihood gekommen, die Eisenm?nner von Burg Winterfell zu vertreiben. Dabei muss er sich nicht nur vor den Lannisters in Acht nehmen, auch in den eigenen Reihen droht Verrat...

Show description

Read or Download Das Lied von Eis und Feuer 6. Die Königin der Drachen. PDF

Similar paranormal books

The Captive (Love Spell romance)

They would given him a host and brought away his identify. Taken his freedom, his domestic, his family members. every little thing that made existence worthy lifing. yet they could not take his wish. .. and she or he got here to him having a look like an angel with hair the colour of silver moonlight and eyes the colour of a turbulent sea. She tenderly taken care of his wounds whereas he lay in darkness, giving him the need to head on.

Nice Girls Don't Date Dead Men (Jane Jameson, Book 2)

Following great ladies Don’t Have Fangs, the second one in a hilarious, clever, attractive romantic sequence approximately an out-of-work librarian who's became a vampire. along with her ally Zeb’s Titanic-themed marriage ceremony looming forward, new vampire Jane Jameson struggles to improve her budding courting along with her enigmatic sire, Gabriel.

Additional info for Das Lied von Eis und Feuer 6. Die Königin der Drachen.

Sample text

Hat sie auf mich geschossen, als ich geflohen bin? Jon konnte ihr keinen Vorwurf daraus machen. Er fragte sich lediglich, ob sie auf ihn oder auf das Pferd gezielt hatte. Wenn die Stute gestürzt wäre, hätte dies sein Schicksal besiegelt. »Ein Glück, dass mein Bein im Weg war«, murmelte er vor sich hin. Er ruhte sich eine Weile aus und ließ das Pferd grasen. Es entfernte sich nicht weit von ihm. Das war gut. Mit seinem verletzten Bein hätte er es sonst nie einfangen können. Nur unter größter Anstrengung gelang es ihm, wieder auf die Beine zu kommen und auf den Pferderücken zu klettern.

Tausend verschiedene Dinge hätte er sagen, weinen oder seine Götter anrufen können. Worte würden ihn jetzt allerdings nicht mehr retten. Vielleicht wusste er das. Daher hielt er den Mund und schaute Jon nur vorwurfsvoll und flehend an. Du wirst tun, was sie von dir verlangen. Reite mit ihnen, iss mit ihnen, kämpfe mit ihnen … Aber dieser alte Mann leistete keinen Widerstand. Er hatte einfach nur Pech gehabt, das war alles. Wer er war, woher er kam, wohin er auf seinem armseligen Pferd reiten wollte … das alles hatte nichts zu sagen.

Du kennst sie besser als ich, Bran. Vielleicht solltest du Erster Grenzer werden. « Doch das war vor Brans Sturz gewesen. Bevor er zerschellt war. Als er verkrüppelt aus dem Schlaf erwacht war, hatte sich sein Onkel bereits auf den Rückweg nach Castle Black gemacht. »Mein Onkel hat gesagt, die Tore wurden jedes Mal mit Eis und Stein versiegelt, wenn eine Burg aufgegeben wurde«, erklärte Bran. »Dann müssen wir sie eben wieder öffnen«, meinte Meera. Bei diesem Gedanken wurde ihm unbehaglich zu Mute.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 37 votes

admin