Digitales Colormanagement: Grundlagen und Strategien zur by Jan-Peter Homann

By Jan-Peter Homann

In diesem Band stellt der Autor den Aufbau aller wichtigen criteria für das Colormanagement in der Druckproduktion dar. Ausgehend von den Stärken und Schwächen der criteria entwickelt der Autor praxisorientierte Strategien für die effiziente Produktion von der Übergabe digitaler Fotos über die Druckvorstufe bis zum Druck.

Das Buch wendet sich an folgende Zielgruppen:

Produktioner, die Fotografen, Agenturen, Reprofirmen und Druckereien koordinieren.

Fotostudios, die auf Augenhöhe mit Reprofirmen und Druckereien kommunizieren.

Agenturen, die eine Inhouse-Reproabteilung managen.

Reprofirmen, die Arbeitsabläufe automatisieren.

Druckereien, die auf foundation der ISO 12647-2 effektiv produzieren.

Show description

Read or Download Digitales Colormanagement: Grundlagen und Strategien zur Druckproduktion mit ICC-Profilen, der ISO 12647-2 und PDF/X-1a PDF

Best desktop publishing books

Digital scrapbooking for dummies

Get inventive with photograph elementsTackle picture concepts at any levelReady to maintain your stories digitally? This interactive reference explains the fundamentals of this speedy, flexible new pastime, supplying you with the lowdown at the apparatus and courses you want to create attractive pages. you furthermore mght get specialist pointers on electronic images, photo layout, scanning, journaling, filters, and fonts.

Real World Adobe GoLive 6

Navigating the intricacies of a full-featured website design and administration instrument like Adobe GoLive 6 with out a roadmap can go away even a sophisticated fashion designer at nighttime. that is why you would like genuine global GoLive 6. Revised to hide the entire new good points in GoLive 6 (including integrated instruments to place database content material without delay in pages and the recent Adobe net Workgroup Server for collaborative web site building), this industrial-strength consultant offers the data you want to faucet the real strength of this renowned improvement device.

Adobe InDesign CC Classroom in a Book

The quickest, simplest, such a lot complete strategy to study Adobe InDesign CC (2014 free up) lecture room in a Book®, the best-selling sequence of hands-on software program education workbooks, bargains what no different ebook or education software does—an legitimate education sequence from Adobe platforms included, built with the help of Adobe product specialists.

Additional info for Digitales Colormanagement: Grundlagen und Strategien zur Druckproduktion mit ICC-Profilen, der ISO 12647-2 und PDF/X-1a

Example text

Zur genaueren Bezeichnung der Farben sind diese mit ihren LCH-/LabKoordinaten versehen. C=0 H a b C=15 – 0 0 H a b L 95 L 95 L 85 L 85 L 75 L 75 L 65 L 65 L 55 L 55 L 45 L 45 L 35 L 35 L 25 L 25 L 15 L 15 46 270° 0 –15 210° –13 –7 150° –13 7 90° 0 15 30° 13 7 330° 13 –7 C= 90 C=75 C= 60 C=30 H a b 270° 250° 230° 210° 190° 170° 150° 130° 110° 0 –10 –19 –26 –30 –30 –26 –19 –10 –30 –28 –23 –15 –5 5 15 23 28 90° 0 30 70° 10 28 50° 19 23 30° 26 15 10° 350° 330° 310° 290° 30 30 26 19 10 5 –5 –15 –23 –28 L 95 L 85 L 75 L 65 L 55 L 45 L 35 47 C= 45 C=30 C=15 C= 0 C= 45 H a b L 95 L 85 L 75 L 65 L 55 L 45 L 35 48 270° 0 –45 250° –15 –42 230° –29 –34 210° –39 –22 190° –44 –8 170° –44 –8 150° –39 22 130° –29 34 110° –15 42 90° 0 45 70° 15 42 50° 29 34 30° 39 22 10° 44 8 350° 44 –8 330° 39 –22 310° 29 –34 290° 15 –42 C= 90 C=75 C= 60 H a b 150° –52 30 130° –39 46 110° –21 56 90° 0 60 70° 21 56 50° 39 46 30° 52 30 10° 59 10 350° 59 –10 C= 60 L 95 L 85 L 75 L 65 L 55 L 45 H a b L 95 110° –26 70 90° 0 75 70° 26 70 50° 48 57 30° 65 37 10° 74 13 350° 74 –13 C=75 L 85 L 75 C= 90 L 65 H a b L 55 L 95 L 45 L 85 90° 0 90 49 Die Helligkeit im LCH-/Lab-Farbraum Die Abbildungen rechts zeigen die Ebenen gleicher Helligkeit im LCH-/LabFarb­raum.

Die gescannten RGBWerte werden den in der Referenzdatei definierten Lab-Werten zugeordnet. Damit ist jeder gescannten RGB-Farbe ihr korrekter Lab-Wert zugewiesen. Das Ergebnis ist das Scannerprofil – im Grunde nichts anderes als eine Tabelle mit der „Übersetzung“ der vom Scanner erkannten Farben in korrekte Lab-Werte. Jeder Scannertyp benötigt ein eigenes Farbprofil und sehr oft werden vom Anwender auch Scannerprofile für ein individuelles Gerät erstellt. Digitale Kameras Bei digitalen Kameras wird nur in Spezialfällen mit individuellen Profilen gearbeitet.

Ein weiteres Phänomen ist das unterschiedliche Helligkeitsempfinden für einzelne spektrale Bereiche. So nimmt das Auge den grünen Bereich des Spektrums heller wahr als die Nachbarbereiche Rot und Blau. Bei Körperfarben hängt die im Auge wahrgenommene Farbe vom Spektrum der Beleuchtung ab. Verschiedene Spektren können den gleichen Farbeindruck beim Betrachter erzeugen. Die Farbmetrik als Wissenschaft von der Farbe erforscht den Zusammenhang zwischen dem Spektrum eines Farbreizes und der vom Menschen wahrge­ nommenen Farbe.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 44 votes

admin