Einführung in die Digitale Bildverarbeitung: Grundlagen, by Angelika Erhardt

By Angelika Erhardt

Das Buch führt in das umfangreiche Gebiet der digitalen Bildverarbeitung ein. Neben der wie u.a. Beleuchtung, Kamera und body Grabber werden auch Algorithmen und Methoden beschrieben, z.B. zur Rauschunterdrückung, Bildverbesserung, Kantenextraktion und Objekterkennung usw. Die oft anspruchsvollen mathematischen Sachverhalte werden anhand von Bildbeispielen erklärt.

Show description

Read Online or Download Einführung in die Digitale Bildverarbeitung: Grundlagen, Systeme und Anwendungen PDF

Best computer vision & pattern recognition books

Markov Models for Pattern Recognition: From Theory to Applications

Markov versions are used to resolve not easy trend attractiveness difficulties at the foundation of sequential info as, e. g. , computerized speech or handwriting acceptance. This complete creation to the Markov modeling framework describes either the underlying theoretical options of Markov versions - protecting Hidden Markov versions and Markov chain types - as used for sequential facts and provides the suggestions essential to construct winning structures for sensible purposes.

Cognitive Systems

Layout of cognitive structures for tips to humans poses a tremendous problem to the fields of robotics and synthetic intelligence. The Cognitive structures for Cognitive suggestions (CoSy) undertaking used to be geared up to handle the problems of i) theoretical development on layout of cognitive platforms ii) equipment for implementation of structures and iii) empirical stories to extra comprehend the use and interplay with such structures.

Motion History Images for Action Recognition and Understanding

Human motion research and popularity is a comparatively mature box, but one that is frequently no longer good understood through scholars and researchers. the big variety of attainable adaptations in human movement and visual appeal, digicam standpoint, and setting, current massive demanding situations. a few very important and customary difficulties stay unsolved via the pc imaginative and prescient group.

Data Clustering: Theory, Algorithms, and Applications

Cluster research is an unmanaged strategy that divides a suite of gadgets into homogeneous teams. This booklet starts off with uncomplicated info on cluster research, together with the type of knowledge and the corresponding similarity measures, through the presentation of over 50 clustering algorithms in teams based on a few particular baseline methodologies reminiscent of hierarchical, center-based, and search-based equipment.

Additional info for Einführung in die Digitale Bildverarbeitung: Grundlagen, Systeme und Anwendungen

Example text

Der Transport des Filmmaterials geschieht über mechanische Teile zu den Filmrollen, wo die Information gelagert wird. Bei einer CCD-Kamera dagegen bewegt sich nichts mechanisch. Das durch das Objektiv einfallende Licht trifft auf einen CCD-Sensor der aus einer Vielzahl von lichtempfindlichen Halbleiterelementen, den Pixeln besteht. Diese sind in Form einer Zeile (bei einer Zeilenkamera) oder einer Matrix (bei einer Flächenkamera) angeordnet. Der Bildsensor ist das Herz einer jeden Digitalkamera.

Im Gegensatz zur normalen Glühlampe sind dem Füllgas (Krypton oder Xenon) jedoch geringe Mengen eines Halogens (meist Jod- oder Bromverbindungen) zugesetzt. Beim Betrieb der Lampe spielt sich der folgende thermochemische Kreisprozess, der sog. Halogenzyklus ab: – Die von dem heißen Leuchtdraht (3300◦ C) verdampfenden Wolfram-Atome kühlen in einigem Abstand auf unter 1400◦ C ab. Hier verbinden sie sich mit den Halogen-Atomen. Diese Verbindung bleibt bis 250◦ C gasförmig. – Mit der thermischen Strömung des Füllgases gelangt diese Verbindung wieder in die Nähe der heißen Wolframwendel, wo sie in ihre Bestandteile Wolfram und Halogen zerfällt.

Um das Rauschen zu senken, das durch die Umgebungstemperatur verursacht wird, muss der CCD-Chip dieses Kameratyps sehr stark gekühlt werden. Moderne Kühlverfahren sind thermoelektrische Kühlung (Peltier-Kühlung) und Stirling-Kühlung. Aus diesem Grund hat eine Infrarot-Kamera auch größere Abmessungen als eine CCD-Kamera für den sichtbaren Bereich. 2 CMOS-Techniken CCD-Sensoren haben, trotz aller Fortschritte, die auf dem Gebiet dieser Technologie erreicht wurden, gravierende Nachteile. Einer davon ist der Effekt, der mit Blooming bezeichnet wird.

Download PDF sample

Rated 4.04 of 5 – based on 26 votes

admin