Elektronik: Digitale Schaltungen und Systeme by Bodo Morgenstern (auth.)

By Bodo Morgenstern (auth.)

Prof. Dr.-Ing. Bodo Morgenstern lehrt Elektronik und Nachrichtenverarbeitung an der Universität der Bundeswehr Hamburg.

Show description

Read Online or Download Elektronik: Digitale Schaltungen und Systeme PDF

Similar data in the enterprise books

Common Design Patterns for Symbian OS: The Foundations of Smartphone Software (Symbian Press)

Universal layout styles for Symbian OS is the 1st layout styles e-book that addresses Symbian OS in particular. It introduces programmers to the typical layout styles that support enforce a wide number of functions and companies on Symbian OS. The aim of the ebook is to supply the adventure of Symbian's builders to a much wider viewers and allow subtle courses to be quick written and to a excessive average.

The Definitive Guide to the ARM Cortex-M0

It really is a thrilling time to be a microcontroller consumer. A transforming into variety of ARM Cortex-M units can be found from many owners, spanning a vast variety of purposes. clients who're acquainted with 8-bit and 16-bit microcontrollers and are relocating to ARM Cortex-Mebased units are stunned at simply how effortless they're to exploit and, with the advent of ARM Cortex-M0 units, how inexpensive and effective 32-bit microcontrollers became.

Extra resources for Elektronik: Digitale Schaltungen und Systeme

Sample text

Xo YP = x2 . xl . 2: s. Text 5 Logische Verkniipfungen III, Transistorlogik 18 Jede der Schaltungen ist entweder als NAND oder NOR verwendbar. 1 zeigt fUr den Fall einer DTL-NAND/NOR-Schaltung mit den 3 Eingangen XQ, Xl und X2 die verschiedenen MOglichkeiten. 2 sind die entsprechenden Wahrheits- und Arbeitstabellen fUr positive Logik dargestellt. 2 Integrierte OTL-SchaItungen Inregrierre DTL-Schaltungen sind in Verbindung mit AS-(Advanced Schottky)-Technik von Interesse. 5a). Das hat technologische Vorteile, da sie weniger Kristallf1ache belegen.

Hierbei stellt 1 LE den Bezugsstrom dar, den ein Eingang eines NormalGatters unter Worst-Case-Bedingungen benotigt. Die Belastbarkeit des Ausgangs, das Fan-out Fo, auch Ausgangsauffiicherung oder Ausgangsverzweigung genannt, wird ublicherweise in Lasteinheiten angegeben. Beispiel: F 0 = 6 bedeutet, daB der Ausgang mit 6 LE belastet werden kann. Das sind also 6 Eingiinge mit je 1 LE oder fUr den Fall, daB ein Eingang z. B. 2 LE darstellt, 4 Eingiinge mit je 1 LE und 1 Eingang mit 2 LE. 2 Fan in (Fj ) Die Definition fur die Eingangsauffiicherung oder den Eingangslastfaktor Fj ist nicht einheitlich, besonders auch im Hinblick auf die verschiedenen Schaltkreisfamilien.

1 ersichtIich sind. 1: Die wichtigsten Theoreme der Booleschen Algebra Theoreme flir die Konjunktion Kommutativgesetz Xo Xl = Xl . 17) (Vertauschungsgesetz) Assoziativgesetz Xo • (xl· X2) = = Distributivgesetz Xo • (Xl (Verteilungsgesetz) (Xo· Xl) + (Xo· X2) + x2) = Xo Idempotenzgesetz Xo Absorptionsgesetz Xo • (xo + Xl) Gesetz d. Komplements Xo • Xo de Morgan'sches Gesetz Xo Xl Xo Doppelte Negation Neutrales Element Xo Xo 1 Xo 0 Xo + (xl· X2) = = Xo Xo + (xo . Xl) Xo + Xo + Xl = (xo + Xl) . (xo + x2) Xo + Xo = Xo =0 = Xo = = = Xo + (Xl + X2) (xo + Xl) + x2 (Xo· Xl) .

Download PDF sample

Rated 4.03 of 5 – based on 20 votes

admin