Grundlagenuntersuchungen und Weiterentwicklung der by Hans-Jürgen Nolte

By Hans-Jürgen Nolte

Die vorliegende Arbeit entstand wah rend meiner Tatigkeit als wissenschaftlicher Mitar beiter am Fraunhofer-Institut fOr Produktionstechnik und Automatisierung (IPA) in Stuttgart. Zum Dank fOr den ROckhalt wah rend des Entstehens der Arbeit widme ich das Buch meinen Eltem Friedrich und Frieda Nolte. Herm Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Engelbert Westkamper, dem Leiter des IPA und des Insti tuts fOr Industrielie Fertigung und Fabrikbetrieb (IFF) der Universitat Suttgart, danke ich besonders fOr seine wohlwoliende UnterstOtzung und Forderung, die zur DurchfOhrung und zum Erfolg dieser Arbeit beigetragen haben. Herm Prof. Dr. A. Goldschmidt danke ich fOr die Bereitschaft zur eingehenden Durch sicht der Arbeit und die wertvolien Hinweise, die sich daraus ergaben sowie fOr die Ubemahme des Mitberichts. DarOber hinaus danke ich alien Mitarbeitem des Instituts, die mich durch ihre anre gende und konstruktive Kritik, Diskussions- und Hilfsbereitschft zum Gelingen der Arbeit unterstOtzt haben. Mein besonderer Dank gilt den Herren Dr. okay. Melchior, Dr. Ing. Otto Baumgartner, Dr.-Ing. Pavel Svejda sowie Frau Dr.-Ing. Sabine Plischki und den Mitarbeitem der Abteilung Lackiertechnik.

Show description

Read or Download Grundlagenuntersuchungen und Weiterentwicklung der automatischen Farbwechsel- Technik für Wasserlacke PDF

Best german_3 books

German Infantry in action, WWII

This 16th installment within the WARMACHINES sequence offers a distinct examine the uniforms and kit utilized by front line squaddies of Nazi Germany in the course of WWII in beautiful colour images, as re-enacted via the second one conflict staff and Fallschirmjger historic re-enactors. This ebook is like having a look via a window to the prior, whole with Kbelwagen, Schwimmwagen, 20 mm Flak 38, Zundapp KS600, and Tatra OT-810 (Sd.

Extra resources for Grundlagenuntersuchungen und Weiterentwicklung der automatischen Farbwechsel- Technik für Wasserlacke

Example text

28: Druckverlustkennlinie der drei Schlauchmaterialien Schlauchmaterial Systemdruck Druckverlust DurchfluB Abweichungen [bar] [bar] [mllmin] von theor. 4 Theoretischer Druckverlust verschiedener Schlauchdurchmesser Zur besseren Obersicht und Einschatzung der Druckverluste bei verschiedenen Schlauchdurchmessern wird hier noch einmal auf die Theorie zurOckgegriffen. Zur Darstellung des Druckverlustes bei konstanten DurchfluBmengen und variierten Schlauchinnendurchmessern (4 mm, 6 mm, 9 mm) werden in den Berechnungsansatz nach Ostwald die rheologischen Kennwerte des Wasserlacks (bei 23' C) eingesetzt (siehe Abbildung 29 und Tabelle 5).

1········[·······]········[··· .. ··;·· .. ····f·· .. ·.. j........ j....... i-... ··t·······1······ .. S ....... ]' ....... ·······r·······[·······r······r· . ···~······· :·······:····· . r······· t··· .. ·· j······ .. 5 · .. 2 1 ....... ]' ....... ···· .. ·1········: .... ···1· .. ~·· .. ········:·······j········:· .. ····t . · . 5 .. _ ••• 250 500 750 1000 1250 2000 2250 2500 2750 3000 3250 Durchnull [mllmin) Abb. 21: Druckverlustkennlinie der SpOllosung am Teflonschlauch (4x6 mm) 1m Gegensatz zu den Druckverlustuntersuchungen von VE-Wasser und der SpOllosung erweist sich das Losungsmittel Butylglykol als "idea Ie" Modellsubstanz fOr die OberprOfung der Druckverluste mit dem Ansatzes von Hagen-Poiseuille.

Es breitet sich in der Rohrleitung aus. Das flieBende Medium (a Is bewegter Leiter) erzeugt im Magnetfeld eine der Geschwindigkeit proportionale Spannung, die an den Elektroden des Aufnehmers gemessen wird. 7) 45 Die Vorteile des magnetisch-induktiven-DurchfluBmeBprinzips sind: • glatter Durchgang im MeBrohr ohne Querschnittsverengung, daher geringer Druckverlust, • kein EinfluB von Viskositat, Druck, Temperatur, Dichte auf das MeBergebnis, • keine beweglichen Teile, daher verschleiBfrei, • kein EinfluB der LeiWihigkeit des Mediums oberhalb der Mindestleitfahigkeit, • lineares MeBsignal, groBer MeBbereich, • geeignet fUr aile DurchfluBrichtungen.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 48 votes

admin